Jusos Mülheim an der Ruhr

Jusos Mülheim haben neuen Vorstand

Pressemitteilung, 19.03.2018

Die Jusos Mülheim an der Ruhr werden neuerdings von Laura Libera geführt. Bei der Jahreshauptversammlung der Jusos Mülheim an der Ruhr am 17. März im „Haus des Sports” wurde die 23 Jahre alte Jurastudentin zur Nachfolgerin von Christian Völlmecke gewählt, der nach vier Jahren als Juso-Vorsitzender nicht für eine weitere Amtszeit kandidierte.

„Christian hat hervorragende Arbeit in den letzten Jahren geleistet und die Jusos Mülheim maßgeblich geprägt. Insbesondere die geschaffene enge kommunalpolitische Zusammenarbeit bleibt sehr wichtig für uns.”, sagte Laura Libera. Die bisherige Beisitzerin fügte hinzu: „Ich werde alles daran setzen, um meinem Vorgänger gerecht zu werden und hoffentlich ein bisschen was von seiner Gelassenheit mitnehmen zu können.” Laura Libera ist die erste weibliche Juso-Vorsitzende seit zwölf Jahren.

Weiterhin wird Carolin Elstermeier (24, Sozialwissenschaftsstudentin) als Stellvertreterin an Liberas Seite stehen. Das Stellvertreter-Trio komplettieren Astrid Stieren (25, Sozialarbeiterin), welche bis dato als Beisitzerin fungierte, und Colin Sroka (20, Jurastudent). Zum neuen Kassierer wurde einstimmig Raphael Gliem (22, Politikwissenschaftsstudent) gewählt, nachdem Lars Knappe nicht mehr zur Wahl stand.

Neu als Beisitzer*innen im Vorstand sind Sophia Fritz (20, BWL-Studentin), Alexandra Kleeberg (24, Rechtspflegerin), Sebastian Kirsch (24, Politikwissenschaftsstudent), Max Muscharski (23, Sozialwissenschaftsstudent) und Daniel Ruttloff (22, Politikwissenschaftsstudent). Ebenso wurde der ehemalige stellvertretende Vorsitzende Patrick Schultz (25, Lehramtsstudent) gewählt, welcher sich ebenfalls als Beisitzer zur Wahl stellte.

Neben Christian Völlmecke und Lars Knappe verzichteten zudem Sejla Fazlic, Nathalie Zimmermann, Falk Bender, Oskar Obarowski und Daniel Paulat auf eine erneute Kandidatur für den Vorstand.

„Ich freue mich eine neue Juso-Generation im Vorstand zu sehen und bin sehr zuversichtlich, dass auch diese ihre Aufgaben hervorragend meistern wird. Die Jusos werden weiterhin eine wichtige Säule in der Arbeit für junge Menschen in Mülheim sein”, fasste Christian Völlmecke zusammen.

Neben den Wahlen standen Berichte der stellvertretenden Vorsitzenden Silvia Richter und Cem Aydemir zur Arbeit des Vorstands der SPD Mülheim, des Arbeitskreises Parteierneuerung, des Arbeitskreises Europa zum Spanienaustausch, sowie ein Grußwort des Juso-Landesvorsitzenden Frederick Cordes im Vordergrund. Als ein Aufschlag für die kommende Vorstandsarbeit in Zeiten der Parteierneuerung wurde der Initiativantrag “Ein Signal der Erneuerung” mit großer Mehrheit verabschiedet.